Fam.Gurschler

 

 


Sehenswertes

Der Mann aus dem Eis
Vor über 5.000 Jahren stieg ein Mann in die eisigen Höhen der Schnalstaler Gletscher und kam dort um. Im Jahr 1991 wird er zufällig gefunden: mitsamt seiner Kleidung und Ausrüstung, mumifiziert, gefroren - eine archäologische Sensation und eine einzigartige Momentaufnahme eines kupferzeitlichen Menschen.
Nach mehrjährigen Untersuchungen durch hochspezialisierte Forschungsteams sind die Mumie und ihre Beifunde seit März 1998 im Südtiroler Archäologiemuseum der Öffentlichkeit zugänglich.

     
 
Archäologische Wege
Der Wanderer begibt sich auf uralte Spuren von Jägern und Hirten. Entlang dieser Urwege wurden viele bis in die Mittelsteinzeit zurück reichende Funde getätigt.
Die stilisierte Axt aus der Ausrüstung des Mannes aus dem Eis – in Übereinstimmung mit dem Logo des ArcheoParc Schnals – kennzeichnet die Wege.
     
 
Karthause Allerenglsberg
Noch heute spürt man in Karthaus den Geist des einstigen Kartäuser-Klosters. 1326 gegründet, wurde es 1782 im Zuge der Säkularisierung durch Kaiser Josef II. aufgehoben. Bei einer Entdeckungsreise durch den Ort spürt man den Atem dieser Zeit: wehrhafte Ringmauer zeugen von dem Respekt der Mönche vor den Bauern, die sich gegen die hohen Abgaben auflehnten. Der Kreuzgang mit seinen Durchreichen für die Mahlzeiten der Mönche wird von Mitte Juli bis Ende August zur Galerie, in der die Auseinandersetzung mit Kunst in ihren vielfältigsten Ausdrucksformen erlebbar wird.
     
 
Naturpark Texelgruppe und Meraner Höhenweg
Der Naturpark Texelgruppe ist mit 33.430 Hektar der größte und für viele Wanderer auch der schönste der sieben Südtiroler Naturparks. Felsige Hänge wechseln sich ab mit weiten Lärchenwäldern. Sie wandern vorbei an tosenden Wasserfällen, blühenden Wiesen, schönen Almen, Flaumeichen und Bergahorn, glasklaren Bächen und Quellen, wo Sie jederzeit ihren Durst löschen können, wenn Sie nicht vorher schon auf einer der Almen Rast machen und sich zum würzigen Bauernspeck einen guten Roten oder eine frische Milch schmecken lassen.
Der Meraner Höhenweg ist einer der schönsten Wanderwege des gesamten Alpenraumes.. Wie auf einer Aussichtsterrasse erblickt man von unterwegs den Vinschgau, das Meraner Becken, das Passeiertal, die Sarntaler, Stubaier und Ötztaler Alpen. Bei schönem Wetter sind auch die Dolomiten, die Brenta-Gruppe und das Ortler-Massiv zum Greifen nahe.
   
 
Der Waalweg nach Schloss Juval
Waale waren und sind Kanäle, die die Bauern vor langer Zeit (die ersten wurden um 1200 erwähnt) errichteten, um Wasser in trockene Äcker und Wiesen zu leiten. Heute noch führen entlang dieser Waale Wege, von wunderbar vielschichtigen Landschaften gesäumt.
Wandertipp: Wanderung entlang des Waalwegs zum Schloss Juval von Bergsteiger Reinhold Messner.“Mythos Berg” nennt sich das Museum im Schloss, das Teil des großen Museumsprojektes “Messner Mountain Museum” ist. Zu sehen gibt es die unfangreichste Tibetika-Sammlung der Welt und Messners Maskensammlung aus 5 Kontinenten, sowie eine Galerie mit Bergbildern über mehrere Etagen. Zudem warten die “Höhle der Erleuchtung”, das “Haus der Trolle und Gnome” und der Expeditionskeller mit Reinhold Messners Ausrüstung auf einen Besuch.
   
 
Gletscher
Schnell hoch hinaus – mit den Schnalstaler Gletscherbahnen in nur 6 Minuten auf 3200m
Grandioser Ausblick von der höchstgelegenen Bergstation Südtirols, Sommer wie Winter ein einzigartiges Erlebnis link Gletscherbahnen
 

Garni Gurschler I-39020 Schnalstal - Val Senales | Vernagt am See - Vernago al lago
Tel. & Fax: 0039 | 0473 | 669689 E-Mail: garni.gurschler@rolmail.net  | Home